SEO

OnPage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) › OnPage Optimierung

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein wichtiger Teilbereich des Online-Marketings und sorgt dafür, dass Websites eine bessere Positionierung bei Google und anderen Suchmaschinen erhalten, dadurch schneller von Usern gefunden werden und sich so der Traffic auf der Website erhöht. Gleichzeitig geht es darum, mit relevanten Schlüsselwörtern zu arbeiten, die den Inhalt sinnvoll beschreiben. Wichtig bleibt, dass die Website für Besucher einen Mehrwert bietet und sich in den organischen Suchergebnissen durch ein langfristig hohes Ranking auszeichnet. Dafür sorgen die OnPage- und die OffPage-Optimierung. Beide gehören zum SEO, wobei das OnPage SEO die technische, strukturelle und inhaltlichen Anpassung einer Website umfasst.

Was gibt es bei der OnPage Optimierung zu beachten?

Für die Suchmaschinen ist die Bewertung von Websites dazu gedacht, um für User das bestmöglichste Ergebnis bei der organischen Suche zu liefern. Das bedeutet, wenn ein User nach bestimmten Informationen sucht, soll er auf Websites geleitet werden, die den relevanten Inhalt bereithalten. Dafür überprüft Google als eine der wichtigsten Suchmaschinen den Website-Inhalt nach bestimmten Kriterien, auf die sich alle SEO-Maßnahmen ausrichten.

Beachtet werden muss bei der OnPage Optimierung, dass Text und Inhalt einer Website einzigartig sind. Gesprochen wird von Unique Content. Dazu müssen die Inhalte auf die Bedürfnisse der Seitenbesucher zugeschnitten, relevant zum Suchergebnis und übersichtlich strukturiert sein. Zu den OnPage Maßnahmen gehört der Aufbau der Seiten nach einem hierarchischen Prinzip. Das bedeutet, dass User immer nachvollziehen können, warum eine URL und ein Content auf einer bestimmten Ebene liegen und zu einer anderen führen. Je einfacher und sinnvoller dieser Aufbau erfolgt, desto leichter finden auch die Suchmaschinen die passenden Ergebnisse.

Die OnPage Optimierung ist eine wichtige Maßnahme, um eine Webseite inhaltlich und strukturell auf den neuesten Stand zu bringen. Das Ziel ist dabei, die Sichtbarkeit in der organischen Suche zu erhöhen und die Nutzererfahrung zu verbessern. Google listet Websites durch einen Algorithmus nach anspruchsvollen Kriterien und Richtlinien. Um langfristig präsent zu sein, genügt das Webdesign alleine nicht. Der Inhalt muss den Anforderungen der Suchmaschinen entsprechen und kann mit Keywords näher definiert werden.

Im Unterschied zur OffPage Optimierung, das sich auf das Linkbuilding und die Backlinks konzentriert, sind mit der OnPage Optimierung vielseitige inhaltliche Anpassungen möglich. Dazu ist ohne OnPage SEO auch kein Linkbuilding möglich. Die OnPage Optimierung ist daher immer der erste Schritt, um eine Website zu aktualisieren, und bietet die richtige Ausgangsbasis für weitere Schritte.

Was sind die Gründe für OnPage SEO?

Alle Optimierungsmaßnahmen für eine Website sorgen für eine bessere Usererfahrung, für das höhere Suchmaschinenranking und für mehr Traffic. Das erhöht die Popularität einer Website, die in der organischen Suche schneller gefunden wird und gleichzeitig auch einen Wiedererkennungswert besitzt. Mit OnPage SEO bietet die Website für Besucher das bestmöglichste Ergebnis und relevante Inhalte zur Suche. Eine gute Positionierung im oberen Bereich bewirkt gleichzeitig, dass User häufiger auf die Website gelangen. Das wiederum macht eine Seite populär, wodurch sie sich im Ranking langfristig oben platziert.

Wichtige Elemente bei der OnPage Optimierung:

Das OnPage SEO arbeitet mit wichtigen Elementen, die das Ranking in Suchmaschinen und die Usererfahrung auf der Seite erheblich verbessern. Dazu gehören Keywords und Meta-Tags. Letztere sind Markierungen als HTML-Code, die alle Website-Eigenschaften verdeutlichen. Die gute und übersichtliche Strukturierung der Seite ist allgemein durch HTML möglich, wodurch Texte, Bilder und Videos sinnvoll platziert und angeordnet werden und sich gleichzeitig die Ladezeiten der Seite verkürzen.

Keywords sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen die Zuordnung der Website in ihrem Thema. Es gilt nicht, so viele Schlagworte wie möglich im Text unterzubringen, sondern die Keywords intelligent zu setzen, dass sie den Bezug zum Text herstellen, den Lesefluss jedoch nicht ungünstig erschweren.
Ein inhaltlich interessanter Text ist nur dann geboten, wenn die Verwendung der Keywords nicht auffällt. Das ist durch eine sinnvolle Verteilung möglich, ebenso durch Keyword-Phrasen, wobei es um eine Kombination mehrerer Schlüsselwörter geht, die in der Suchmaschine gefunden werden. Eine gute Keyword-Dichte liegt etwa bei 3 bis 5 Prozent und ist immer abhängig von der Länge der Texte.

Nutzerfreundlich ist nicht nur ein gelungener Seitenaufbau, sondern auch die inhaltliche Strukturierung aller Unterseiten. Kurze und prägnante Überschriften, sinnvolle Absätze im Text und Meta-Beschreibungen sind Teil der Optimierung. Auch eine durchdachte Navigation trägt dazu bei, die Übersicht auf der Seite zu verbessern. Dazu wird die Verlinkung auf der Seite mit thematischem Zusammenhang gesetzt. Inhalte, die einen Mehrwert für User bieten, zeichnen sich durch hochwertige, aktuelle und einzigartige Texte aus. Das steigert die Verweildauer und reduziert die Absprungrate.

Weitere Themen

Bereit loszulegen?

Starten wir Ihr SEO-Projekt, damit mehr Besucher zu Ihnen finden.

Marc Tröndle – Webdesigner, SEO & Online Marketer

Jetzt anfragen
marc troendle freelancer freiburg