SEO

OffPage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) › OffPage Optimierung

Im Online Marketing ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine der wichtigsten Maßnahmen, um eine Website populär zu machen und in den Suchmaschinen weit oben zu positionieren, damit sie schneller gefunden wird. Der Effekt lohnt sich, da wenige User Lust haben, bei der Eingabe von Suchbegriffen lange zu scrollen, sondern vielmehr auf die oben bereitgestellten Links klicken. Das ist auch das Anliegen von Google und co, den Usern Seiten bereitzustellen, die einen Mehrwert bieten und zum Suchergebnis relevant sind. SEO besteht dabei aus der OnPage Optimierung und aus der OffPage Optimierung. Beide haben verschiedene Aufgaben, während das OffPage SEO sich auf externe Anwendungen und Maßnahmen ausrichtet, die entsprechend abseits der Website einen Einfluss auf das Ranking haben. Daher ist es ein wichtiger Bestandteil des SEOs und bestimmt mit, wie lange sich eine Website im oberen Bereich halten kann.

Welche Elemente enthält die OffPage Optimierung?

Die wichtigsten Elemente beim OffPage SEO für den Erfolg der Marketingstrategie und das hohe Ranking sind Backlinks. Sie unterscheiden sich in drei Kategorien, in natürliche Backlinks, selbst aufgebaute Backlinks und redaktionelle Backlinks.

Die natürlichen Backlinks sind alle, die deine Website erhält, ohne dass du direkt etwas dafür getan hast. Deine Seite wurde weiterempfohlen und fand bei anderen Usern Anklang.
Selbst aufgebaute Backlinks sind Einträge in branchenspezifischen Online-Verzeichnissen oder gehen als Pressemitteilung hinaus. Das übernehmen in der Regel Werbeagenturen, wobei zu dieser Art Linkbuilding auch Forenbeiträge und Kommentare gehören, die weniger kontrollierbar sind.

Das professionelle OffPage SEO baut auf die redaktionellen Backlinks, die durch Linkbuilding-Kampagnen erzielt werden. Hochwertige Seiten werden im Netz miteinander verknüpft und verweisen aufeinander. Das führt dazu, dass die Inhalte auch von anderen Usern geteilt werden. Beim OffPage SEO ist es wichtig, die Backlinks regelmäßig zu überprüfen, um eventuelle schlechte oder nicht funktionale auszusortieren.

Social Signals haben ebenfalls eine gute Wirkung und erhöhen den Bekanntheitsgrad einer Website. Dabei handelt es sich um Rückmeldungen von Usern über bekannte Social Media Kanäle. Beiträge, die gepostet werden, werden häufig mit „Gefällt mir“-Angaben versehen, kommentiert und geteilt. Das wiederum erlaubt den Verweis auf die eigene Website, bei der sich der Traffic erhöht.

Bei Backlinks jedoch geht es immer um eine hohe Qualität und weniger um die Quantität. Alle Websites, von denen auf deine Seite verlinkt wird, sollten hochwertig sein und selbst in den Suchmaschinen beliebt sein. Wichtig ist ein relevanter Zusammenhang zwischen den Seiten und verwendeten Keywords und die sinnvolle Positionierung der Links auf einer Inhaltsseite, die schnell von Usern gefunden wird und ähnliche Themen aufweist. Es bringt entsprechend wenig, wenn du überall verlinkt wirst oder Verlinkungen kaufst, wenn die Seiten nicht zusammenpassen. Wichtiger sind hochwertige Verzeichnisse, Gastartikel und die ständige Kontrolle aller Verlinkungen. Auch das sind die Aufgaben des OffPage SEOs.

Die Offpage Optimierung umfasst alle Maßnahmen, die außerhalb der Website vorgenommen werden. Sie beinhaltet ein intelligentes Linkbuilding, das mit den wichtigen Elementen von Backlinks und Social Signals arbeitet. Diese sind dabei Erwähnungen im Internet oder Empfehlungen in sozialen Netzwerken, die wiederum zeigen, dass eine Website beliebt ist und sich durch eine hohe Qualität auszeichnet. Das Linkbuilding hat das Ziel, die Relevanz und Popularität der Website zu steigern, wobei es sowohl auf Seitenbesucher als auch auf die Richtlinien der Suchmaschinen zielt.

OffPage SEO besteht aus Linkbuilding, Gastbeiträgen, Verzeichniseinträgen, einer guten Pressearbeit, aus Linkable Assets, Broken Link Building und Social Signals. Für die Maßnahmen werden bestimmte Tools verwendet, darunter die „Google Search Console“, „Majestic SEO“ oder „SEMRush“. Die gesamte Suchmaschinenoptimierung mit OnPage Optimierung und OffPage baut aufeinander auf, wobei jedoch die Reputation der Website durch ein gutes OffPage SEO real bestätigt wird. Je mehr andere Websites die eigene Seite empfehlen, desto vertrauenswürdiger ist sie. Um diesen Effekt zu erzielen, ist eine umfangreiche Analyse notwendig, um nachzuvollziehen, wie sich das Linkbuildiung auswirkt, wer auf die eigene Seite verlinkt und welche Qualität diese Websites haben.

Was ist der Zweck einer OffPage Optimierung?

Die OffPage Optimierung hat das einfache Ziel, eine Website so gut wie möglich im Internet zu vernetzen und über Links, die sowohl auf die Seite verweisen als auch von dieser ausgehen, die Popularität und Reputation zu steigern. Das lässt erkennen, dass OffPage SEO ein gutes Konzept enthalten und professionell durchgeführt werden sollte, da der Einfluss deutlich geringer als der des OnPage SEOs ist. Entscheidend dabei bleibt, dass der Effekt nicht kurzfristig durch intelligente Strategien erfolgt, sondern dass sich die Website langfristig durch ein hohes Ranking auszeichnet.

Möglich ist das durch ein sinnvolles Linkbuilding. Von Suchmaschinen werden alle eingehenden Links auf die Website belohnt, da sie ein Verweis darauf sind, dass die Website sich großer Beliebtheit erfreut und qualitativ hochwertige Inhalte bietet. Je höherwertiger der Linkgeber und dessen Website ist, desto mehr hat auch die verlinkte Seite etwas davon. Eingehende Links werden entsprechend als Verweis auf die Angebote auf deiner Website gesetzt, wodurch sich das Ansehen in den Suchmaschinen und der Traffic auf der eigenen Seite erhöht. Ausgehende Links, die dagegen du selbst für andere Seiten einbaust, haben ebenfalls eine Wirkung, wenn der inhaltliche Zusammenhang erkennbar ist und die Seiten füreinander relevant sind.

Was sind die besten Methoden des OffPage SEOs?

Tatsächlich ist die OffPage Optimierung auf alle Maßnahmen ausgerichtet, die dabei helfen, eine Website bekannt zu machen. Das umfasst das Linkbuilding genauso wie die Vermarktung in wichtigen Medien oder im Social Media Bereich. Das OffPage SEO ist eine Art digitale Mundpropaganda und kann mit sinnvollen Tools erfolgreich durchgeführt und überwacht werden. Von Blog- und Forenbeiträgen, über Bewertungen auf diversen Plattformen, von wichtigen Erwähnungen in Zeitungen und Zeitschriften bis hin zu den Social Signals im sozialen Netzwerk sind viele Möglichkeiten offen, durch OffPage SEO ein aktives Reputations-Management zu betreiben.

Auch Verzeichniseinträge in Webkataloge und Firmenverzeichnisse können sinnvoll sein. Besser ist es jedoch für den Anfang, die Linkprofile der Konkurrenz nachzubauen und mit dem Content Piece der Linkable Assets zu arbeiten, die auf der Website vermarktet werden und den Traffic deutlich steigern, weil sie auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet und einzigartig im Inhalt sind. Das wiederum bewirkt die freiwillige Verlinkung und steigert die Relevanz in den Suchmaschinen.

Weitere Themen

Bereit loszulegen?

Starten wir Ihr SEO-Projekt, damit mehr Besucher zu Ihnen finden.

Marc Tröndle – Webdesigner, SEO & Online Marketer

Jetzt anfragen
marc troendle freelancer freiburg